Heidekreis - Das digitale Familienbegleitbuch


Kindergarten

Ein neuer Abschnitt im Leben


Kita in Neuenkirchen

Der Eintritt in den Kindergarten ist für das Kind und seine Eltern ein wichtiges Ereignis.
Wenn das Kind noch keine Kinderkrippe besucht hat, werden erstmals Erfahrungen mit dem Übergang aus dem privaten, familiären Bereich in eine Institution gemacht. Für die Familie bringt das eine Vielzahl von Veränderungen mit sich.

Der Übergang vollzieht sich nicht nur am ersten Tag des Eintritts in den Kindergarten, sondern beginnt mit den Vorbereitungen der Eltern und endet mit der abgeschlossenen Eingewöhnung des Kindes.

Das Kind verändert sich und seine familiären Beziehungen, weil es unabhängiger und selbständiger wird und neue Kontakte zu Kindern und Erzieherinnen/ Erziehern für seine Entwicklung nutzt.

Auch für Sie als Eltern entstehen neue Beziehungen: zu den Kindergartenmitarbeiterinnen und
-mitarbeitern, zu anderen Eltern und natürlich den Kindern.

Mit dem Besuch des Kindergartens wechselt das Kind regelmäßig für einen Teil des Tages zwischen der häuslichen Umgebung und der Einrichtung. Das Kind muss sich auf neue Räume, auf einen bestimmten Zeitablauf und auf neue Regeln einstellen. Die soziale Situation Ihres Kindes verändert sich: Es ist nun Mitglied einer größeren Gruppe von Kindern.

Sie suchen eine Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind?


 

Kindertagespflege könnte eine Lösung sein

 

Neben der Förderung und Betreuung in einer Kindertageseinrichtung haben Eltern auch die Möglichkeit, ihr Kind von einer Kindertagespflegeperson fördern und betreuen zu lassen. Ihr Kind wird in einer kleinen Gruppe von höchsten fünf Kindern im Haus der Tagesmutter/des Tagesvaters betreut. Im Rahmen der Kindertagespflege können Kinder auch außerhalb des Privathaushaltes der Kindertagespflegeperson in extra dafür eingerichteten Räumen betreut werden. In der Regel betreuen dann zwei Kindertagespflegepersonen bis zu zehn Kinder zeitgleich. Diese Form der Betreuung wird als Großtagespflegestelle bezeichnet und unterliegt neben erweiterten baurechtlichen Bestimmungen, den Qualitätsstandards der Kindertagespflege. Neben der qualifizierten Betreuung ist die hohe Flexibilität in der Kindertagespflege bedeutend.


Die Kindertagespflegepersonen im Heidekreis müssen für ihre Tätigkeit eine Pflegeerlaubnis besitzen. Mit der Pflegeerlaubnis ist sichergestellt, dass die Kindertagespflegepersonen qualifiziert sind und über kindgerechte Räumlichkeiten verfügen. Darüber hinaus nehmen die Kindertages- pflegepersonen an Fachtreffen teil, bilden sich jährlich pädagogisch fort und absolvieren regelmäßig erste Hilfe Kurse am Kind.


Vermittelt werden die Plätze der Kindertagespflege ausschließlich vom Familien- und Kinderservice vor Ort.

Ihr Kind ist im Heidekreis also in guten Händen.

 


Zum Thema
Ihre Ansprechpartner

Redaktion Familienbegleitbuch


Jennifer Küddelsmann
05162 970-220
Interessante Weblinks